Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/traumgedanken

Gratis bloggen bei
myblog.de





tsunamifeeling

Ich fühl mich, als würde ich am strand stehen. um mich herum nichts, was schutz beitet und vor mir eine meterhohe wand aus wasser. ich kann fast schon runterzählen,w ann die welle miche rwischt, und ich habe angst davor. Es wird alles zuviel, ich kann nciht mehr, ich weiß nicht, wie es gehen soll. ich ahbe kraft, das alles zu überstehen, tief in mir, die ständig erneuert wird. aber ich habe dabei keine ruhe. es füht sich an wie ein aufbruch, aber ich wei nciht, wohin ich aufbreche. ich habe einfahc nur blinde, lähmende angst.
20.5.07 21:12


Werbung


versagt

Fast hätte ich es geschafft. und ich wusste es. zu früh gefreut. zu selbstsicher, zu dumm. Zwei,d rei minuten, zu viel. Ich ärgere mich einfach nur so unglaublich über michs elbst. ich hätte es schaffen können, und durch eigene dummheit - ARGH!

naja, nächstes mal mache ichs besser, nächstes mal wirds gut.  

15.5.07 14:12


something new

Ein neues Gefühl, stärker als zuvor, intensiver, dauerhafter, endgülitger? Auch wenns mir beschissen geht, kann ich noch lächeln. Weil ich liebe.

 und mal wieder iinteressantes passiert. Die nächste zeit wird turbulent, undausnahmsweise bin ich nciht sebst schuld daran Aber ich bin nicht allein, ich kann mich zurücknehmen, wenns zu krass wird, es wird eben alles gut werden.

14.5.07 06:01


In der Schwebe

Momentan ist alles irgendwie in Veränderung. Vor allem ich. Meine Schrift is ne mittlere Katastrophe, meine sprechgeschwindigkeit kurz vor lichtgeschwindigkeit... Deutliche Zeichen dafür, dass ich mich am Ändern bin... Hängt vielleicht auch damit zusmmen, dass ich mal wieder perspektiven hab. Zukunftsperspektiven. Und Hoffnung. Darauf, dass vielleicht doch alles gut wird! meine vernunft sagt mir, dass es absoluter schwachsinn it, jetzt shcon auf irgendwas langfristiges zu hofen. zwei monate sind nichts Im vergleich zu einem ganzen leben zumindest. Aber irgendwas in mir vertraut voll und ganz! Klar, wenn es kaputt gehen sollte, wirds übel! sehr, sehr übel! Aber ich glaube nicht, dass es kaputt geht. diesmal nicht! Wir haben beide keine ahnung, wie es funktionieren soll, aber es muss ja irgendwie gehn, sonst gäbs die menschheit nicht mehr. also hoffen, träumen udn genießen...
22.4.07 21:19


Erwachsen?

Nennt man das Erwachsen, wnen man zwischen Druck und Freizeit, zwischen zusammenbruch und Glück balanciert? wenn man sich total viel aufbürdet, es grade so schafft, anch Ausgleich sucht und damit leben kann? wenn man aus der Ruhe soviel Kraft nimmt, dass es reicht?

ich weiß es nicht.irgendwie leg ich grad eine gradwanderung zwischen Kind und Erwachsene, zwischen Mädchen udn Frau hin. Es ist spannend, aber auch anstrengend. Ich glaub,d as ist einer der Gründe, warum Menschen dazu neigen, ncith allein zu bleiben. Ohne die Kraft, die mir meine Liebe und bennys Liebe geben würde, würde ich keinen Schritt mehr tun. Ich könnte schreien - zeitweise - aber grade ist es nciht nötig, weil ich noch genug Zeit habe, frei zu sein. Zu lieben, zu lachen, etwas für mich zu tun, was mir Freude macht. Irgendwie schaff ich es eben doch immer wieder mal.

Nur das mit dem Schlaf is so ne Sache, dafür bleibt jetzt nun wirklich keine zeit mehr Aber ich nehm mir ja auch keine. Ich arbeite lieber an den tausend Kleinigkeiten, die noch so zu tun sind...

Aber ich glaube, auf Dauer könnte ich so ein leben aushalten (mit ein bisschen mehr Schlaf vielleicht, aber das ergibt sich von selbst, wnen ich mit benny abends nicht wach bleiben muss bis er geht.)

Vielleicht ist erwachsen werden doch nciht so übel? 

4.4.07 11:33


verliebt

wenigstens heute grenzenlos...

Ein frü immer wage ich nicht, ich weiß nicht mal, ob es in eienr woche noch so ist, wie heute, aber ich mag nicht daran denken. Ich will mich ejtzt und hier im Glück verlieren. finden tu ich mich früh genug wieder in der realität!

Heute sonnenschein und glücksmomente. und Gänseblümchen, wohin man sieht

 

14.3.07 17:27


Hoffnungsschimmer

Ob es diesmal die große Liebe ist, die für immer und ewig hält? Ich hab keine Ahnung!

Aber er wärmt mein herz, gibt mir geborgenheit und Vertrauen... Das Gefhül, vermisst und gebraucht zu werden. Ich sehe in seine  Augen Liebe, ich spüre in seine Berührungen Sehnsucht. Es kann gut werdne. Auch auf lange Sicht. es mus nicht zwngsläufig - aber es kann!  

27.2.07 06:51


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung